Mein Angebot

Meine Leistungspakete zur Futterberatung

Ich arbeite unabhängig und mit wissenschaftlichen Methoden.
Die Gesundheit deines Pferdes ist mein oberstes Ziel!

Grundlage für dein Pferdefutter

Die Heuanalyse

Du beziehst dein Pferdeheu von einem Händler oder hast zum Glück dein eigenes Heu? In beiden Fällen solltest du wissen, wie die Qualität ist und welche Inhaltsstoffe in deinem Heu stecken.

Die Heuanalyse bildet den Grundstein für die Gesundheit deines Pferdes.

Mein Angebot für dich:

  • Anleitung für die Probenentnahme und Probenbegleitschein für das Labor
  • Auswertung deiner Heuanalyse mit ausführlicher Besprechung über die Qualität deines Heus

Solltest du dich zu einer Futterberatung für dein Pferd entscheiden, verrechne ich kein Honorar für die Auswertung der Heuanalyse.

Honorar
EUR 45

Unverbindlich anfragen

Unabhängige Futterberatung 

vor Ort

Du benötigst eine, an die Bedürfnisse deines Pferdes, angepasste Futterration und eine umfassende Beratung zur gesunden Pferdefütterung?

Mein Angebot für dich:

  • Erhebung der Anamnese und Zielvereinbarung
  • Check über Haltung, Bewegung und gesundheitlichen Zustand deines Pferdes
  • Ermittlung des aktuellen Gewichtes mit mobiler Pferdewaage
  • Analyse Energie- und Nährstoffbedarf, Rationsberechnung auf wissenschaftlicher Basis
  • Transparente Auswertung und persönliche Nachbetreuung für 3 Monate inklusive Rationskontrolle

Für meine Bestandskunden biete ich Rationskontrollen zu Sonderkonditionen an.

Honorar
EUR 169

Zzgl. Fahrkosten Pauschale nach Gebieten

Unverbindlich anfragen

Wie fit ist
mein Pferd?

Leistungsdiagnostik vor Ort

Du hast gemeinsam mit deinem Pferd ein langfristiges Ziel geplant? Du möchtest wissen, wie fit dein Pferd tatsächlich ist? Dein Pferd kann die geforderte Leistung nicht bringen und du brauchst etwas Unterstützung?

Dann ist die Leistungsdiagnostik der richtige Schlüssel für dich und dein Pferd.

Mein Angebot für dich:

  • Leistungsdiagnostik durch digitale Pulserhebung direkt an deinem Pferd
  • Rationsberechnung auf wissenschaftlicher Basis speziell angepasst an dein aktuelles Training
  • Persönliche Betreuung für 6 Monate inklusive laufender Nachkontrolle der Ration

Honorar inkl. Futterberatung
EUR 299

Zzgl. Fahrkosten Pauschale nach Gebieten

Unverbindlich anfragen

Beratung ist Vertrauenssache!

Sehr gerne nehme ich mir in einem Erstgespräch die Zeit, Dein Anliegen zu besprechen.
Ruf mich dazu unverbindlich an.

Jetzt anrufen

Futterberatung für Pferde

Neumodischer Schnickschnack?

Hast du dir schon einmal die Frage gestellt, wieso du in eine Futterberatung für dein Pferd investieren solltest? Reicht es, wenn du Geld für Tierarzt, Hufschmied und Zahnarzt ausgibst?

Ganz ehrlich – sind wir nicht alle genervt und denken uns, irgendwann reicht es mit den Ausgaben. Heu, Wasser und Stroh müssen doch ausreichen!

Aber was ist, wenn dein Pferd trotz der besten Rundumpflege immer noch Probleme hat?

Fragst du dich, warum das Hufhorn rissig und rau ist? Oder hat dein Pferd wiederkehrenden leichten Husten trotz bestem Heu? Schuppiges Fell und fehlende Muskulatur? Ist es zu dick, trotz ausreichender Bewegung? Woher kommt plötzlich die Hufrehe? Alle diese und noch viele mehr Fragen können tatsächlich im Rahmen einer Futterberatung geklärt werden.

Bei der Fütterung unserer Pferde kommt es auf eine abgestimmte Ration an, die alle Nährstoffe enthält, die dein Pferd benötigt. Es kommt darauf an, die Fütterung so einfach wie möglich zu gestalten, so dass es für Jedermann* machbar ist. Und es kommt vor allem darauf an, dass man weiß, wie es geht!

Weißt du, was dein Pferd braucht?

Das alte Lied – früher war alles besser! Aber kann man früher mit heute überhaupt noch vergleichen?

Früher, also vor 40-50 Jahren standen Pferde im Sommer auf artenreichen Wiesen oder im Gebirge auf der Alm. Den Winter verbrachten die Pferde in der Box mit Heu und Stroh und mit viel Glück gab es einen Tagespaddock. Unterhält man sich mit Hufschmieden, Züchtern, Reitlehrern und Co aus früherer Generation, höre ich immer wieder die gleichen Geschichten: Die Pferde bekamen Heu, Stroh, Wasser und ein Hafer/Gersten Gemisch, aber nur wenn die Arbeitsleistung entsprechend war. Es gab auch weit mehr Schulbetriebe als heute, in denen die Pferde richtig Leistung bringen mussten. Diverse Erkrankungen wie Cushing, Metabolisches Syndrom, Adipositas, KPU, usw. waren Fremdworte.

Die Landwirtschaft hat sich in den letzten Jahren sehr stark verändert. Es dreht sich vielerorts um die Nutztierhaltung mit dem Ergebnis, dass sich die Bedürfnisse zu 100% an dem Nutztier Kuh orientieren. Daraus resultiert eine völlig andere Bodenkultur mit dem Ergebnis, dass Wiese und Heu energiereicher sind und auch sein sollen. Durch ein Umdenken in der Kuhhaltung, die natürlich zu begrüßen ist, sieht man im Sommer Kühe auf der Weide und verdrängen dadurch die Pferde. Durch Besiedelungen fehlt der Platz, um allen Tieren gerecht zu werden. Das Pferd hat sich von einem Gebrauchsgut zu einem Luxusgut gewandelt.

Wenn man nun das Pech hat (aus Pferdesicht) und in einem Gebiet lebt wie ich, in dem die Viehwirtschaft einen höheren Stellenwert hat als die Pferdehaltung, der muss unter Umständen mit ein paar Besonderheiten in der Fütterung und Haltung leben.

Auch die Nutzung unserer Pferde hat sich verändert. Die Reiter und Kutschenfahrer werden auf die Straße gedrängt, es gibt immer weniger Reitwege auf denen die Pferde so richtig zum Laufen kommen. Große Schulbetriebe findet man kaum noch. Der Trend zum eigenen Pferd hält an. Auch Pferde-Sharing ist heute üblich. Wieso eigentlich? Wird man der Auslastung, die so ein Pferd braucht, nicht gerecht?

Der Futtermittelmarkt reagiert auf den Kunden. Die Masse an Produkten hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Mittlerweile findet man für jedes Pferdeproblem ein Futtermittel. Jedes dieser Produkte mag seine Berechtigung haben – keine Frage! Jedoch wird es für den Pferdebesitzer zusehends schwieriger, genau das Richtige für sein Pferd zu finden. Wohlgemerkt, ohne es dabei zu vergiften.

Weidebeschaffenheit, Heugewinnung, Platzmangel und Bewegung sind wesentliche Faktoren für unsere Pferde. Ich denke, man kann früher mit heute nicht mehr vergleichen. Die Art und Weise, wie unsere Pferde heute genutzt und gehalten werden, hat sich verändert. Dadurch entstehen für unser Pferde neue Lebensumstände, auf die wir eingehen müssen!

Eines hat sich jedoch nicht verändert. Das Pferd ist ein Lauftier, das war es früher schon und ist es bis heute geblieben! Das sollten wir uns immer im Hinterkopf behalten.

 

Es geht nicht darum zu kritisieren, sondern durch Wissen das Beste für unsere Pferde zu erreichen!

Wie schaut eine gute Fütterung aus?

Wenn die Haltung und Bewegung optimal ist für dein Pferd, bleibt noch die Frage offen, was braucht es an Futter, um gesund zu bleiben. Letztendlich dreht sich alles um die bedarfsgerechte Menge für dein Pferd.

Dabei wird klar zwischen dem Grund- oder Rauhfutter, Zusatzfutter und natürlich Wasser unterschieden. Unter Grundfutter verstehen wir Heu, Gras, Stroh und Gehölze. Unter Zusatzfutter Hafer, Müsli, Supplemente, Obst, Leckerli, etc.. Wasser sollte immer ausreichend und sauber zur Verfügung stehen und am besten in großen, pferdegerechten Tränkern und/oder Gefäßen angeboten werden.

Bestimmt kommt dir immer wieder ein Richtwert unter, nämlich 1 bis 2 kg Heu je 100 kg Körpermasse pro Pferd. Bei einem 500 kg Pferd bedeutet das 5 kg bis 10 kg Heu.

Ein unspezifischer Wert, der wenig darüber aussagt, was dein Pferd nun fressen muss, um überhaupt satt zu werden und gesund zu bleiben. Wie gehe ich nun mit diesem unspezifischen Wert um?

Die Antwort darauf ist, dass du die Appetitgrenze und die Bedarfswerte deines Pferdes erheben musst. Unter Berücksichtigung der Gegebenheiten und auch der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten sollte eine optimale Ration erstellt werden, in der alle Nährstoffe enthalten sind. Auch wird die Bewegung mit eingerechnet, denn sie ist entscheidend über den Energiebedarf deines Pferdes.

Du stellst dir die Frage, ob Heu ad libitum ausreicht, um alle Bedürfnisse deines Pferdes abzudecken?

Das kommt darauf an! Nämlich darauf, wieviel Energie in deinem Heu, Stroh und Gras steckt. Und es kommt darauf an, ob ausreichend Vitamine, Spurenelemente und Eiweiß im Grundfutter stecken. Und vor allem dreht sich alles um die Bewegung. Desto mehr sich dein Pferd bewegt und leisten muss, umso mehr geht es Richtung ad libitum.

Letztendlich, umso mehr Details du zu deinem Pferd und seinem Grundfutter und den Bedürfnissen weißt, umso einfacher wird es sein, diese Frage zu beantworten. Es kann also funktionieren oder auch nicht.

Abgesehen davon solltest du regelmäßig den Body Condition Score deines Pferdes checken, um über den Ernährungszustand Bescheid zu wissen.

 

Zeit, Geduld und Durchhaltevermögen

Wenn Pferdebesitzer durchstarten und die Welt für ihr Pferd verändern möchten, braucht es Zeit und Geduld. In einer Futter Umstellung passiert es oft, dass sichtbare Veränderungen in den ersten Wochen auftreten, und dann ist Stillstand. Wobei dieser Stillstand nicht bedeutet, dass die Ration falsch ist. Er ist einfach Normal. Ein Organismus der lange in einer Dysbalance gesteckt ist, braucht eine geraume Zeit um wieder in Balance zu kommen. Wieviel Zeit das ist, kann nur dein Pferd beantworten!

Wann holst du dir einen Futterberater?

Nachfolgend findest du ein paar Gründe, wieso du dir die Expertise eines unabhängigen Futterberaters* einholen solltest:

Dein Pferd …

  • hat immer wiederkehrende Mängel bei Zink und Selen
  • hat Probleme mit dem Hufhorn und dem Wachstum der Hufe
  • ist zu dick oder zu dünn
  • hat Sommerekzem
  • hat schuppiges oder stumpfes Fell
  • hat Probleme mit der Muskulatur
  • ist nicht leistungsbereit
  • ist schlecht drauf und zeigt aggressive Ansätze
  • ist ständig unter Stress und du findest den Auslöser nicht
  • hustet immer wieder mal
  • hat wiederkehrende undefinierte Infekte

Du bist …

  • Pferdebesitzer und hast Sorgen zur Fütterung deines Pferdes
  • Freizeitreiter und möchtest einen All-Inclusive-Fress-Plan für dein Pferd
  • Züchter und möchtest deine Zuchtstuten optimal versorgen
  • Sportreiter und möchtest dein Pferd optimal auf die Wettbewerbe vorbereiten und auch im Wettbewerb richtig füttern
  • Einstellbetreiber und möchtest deinen Einstellern ein Gesamtpaket anbieten
  • wissbegierig und suchst nach Antworten

Fütterung soll nicht kompliziert sein, sie soll einfach für uns und gesund für das Pferd sein.

(Horse) Life is really simple, but we insist on making it complicated.

Confucius